Look Beyond Borders!

Wir freuen uns, unsere neue Veranstaltungsreihe Look Beyond Borders vorstellen zu können:

Look Beyond Borders: Mit einem interessanten und bunten Programm im Rahmen der Reihe „Look Beyond Borders“ geben geflüchtete Menschen aus Lüneburg und Umgebung einen Einblick in ihr Herkunftsland. Dieses neue Veranstaltungsformat gibt Raum für persönliche Perspektiven, einen historischen Einblick und wird durch ein breites Kulturprogramm abgerundet. Zwischen Musik, Tanz und kulinarischen Spezialitäten wird es ausreichend Platz für Fragen und Dialog geben.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Einwanderungsland Europa – Wie begegnet Lüneburg dem Rechtspopulismus? (Leuphana Universität Lüneburg & Volkshochschule REGION Lüneburg) beteiligt sich auch die No Border Academy mit der Veranstaltungsreihe Look Beyond Borders am Programm.

Bisher sind drei Termine geplant, an denen die sudanesische, afghanische und syrische Community aus Lüneburg den Abend gestalten werden.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos, wir bitten aber um Spenden um die Arbeit der Initiative auch in Zukunft weiter gestalten zu können.

Sudan: Samstag, 04.02.2017, 14:30 – 17:30 Uhr (Wasserturm, Bei der Ratsmühle, Lüneburg)

Afghanistan: Samstag, 18.02.2017, 16:00 Uhr – open end (Foyer der Volkshochschule REGION Lüneburg, Haagestraße 4)

Syrien: Samstag, 20.05.2017, 16:00 Uhr – open end (Foyer der Volkshochschule REGION Lüneburg, Haagestraße 4)

Wir möchten uns schon jetzt bei den Organisator*innen bedanken und freuen uns auf ein buntes Programm!

 

Auch die weiteren Veranstaltungen der Reihe Einwanderungsland Europa – Wie begegnet Lüneburg dem Rechtspopulismus? möchten wir euch hiermit wärmstens empfehlen. Den Auftakt gibt das “World Café” am Mittwoch den 25.01.2017, bei dem wir mit der No Border Academy und unserem Welcome & Learning Center vertreten sein werden.

like us on facebook